Saubere Luft

Luftqualität ist Lebensqualität

Luftverschmutzung durch Smog und Feinstaub

Die regelmäßige Aufnahme von Smog und Feinstaub kann für den Menschen gesundheitliche Risiken darstellen. Weithin ist ein vermehrtes Auftreten dieser Schadstoffe aus Weltmetropolen, wie Peking und Los Angeles bekannt.

 

Aber auch in Deutschland werden nicht selten die Grenzen in Bezug auf Schadstoffwerte überschritten, wodurch das Thema Luftverschmutzung in Großstädten immer mehr zum Problem wird. Auch in Innenräumen steigt die Feinstaubbelastung. Es stellen sich die Fragen, was Smog und Feinstaub sind, wie sie entstehen und vor allem, welche Folgen sie haben und wie man sich davor schützen kann.

Gesundheitliche Risiken durch Smog und Feinstaubbelastung

Ein hohes Aufkommen von Smog bedeutet zugleich eine vermehrte Gefahr, Feinstaub aufzunehmen, da Smog und Feinstaub im Zusammenhang stehen. Partikel mit einer Größe von 5-10 Mikrometern können über den Nasenrachenraum in die Bronchien gelangen. Kleinere Partikel mit einem Durchmesser von 3 Mikrometern gelangen bereits bis in die Bronchiolen und Lungenbläschen. Ultrafeine Staubteilchen dringen sogar bis in das Lungengewebe vor. Dort können sie nur sehr schwer oder gar nicht entfernt werden.

Das Einatmen der schädlichen Gase kann in Verbindung mit Feinstaub gesundheitliche Folgen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Atemwegserkrankungen verursachen. Zudem gibt es Hinweise, dass Ultrafeinstaub über den Riechnerv bis ins Gehirn gelangen kann. Vor allem bei Kindern und älteren Menschen, die hohen Konzentrationen an verschmutzter Luft ausgesetzt sind, kann sowohl die Intelligenz als auch Gedächtnisleistung beeinträchtigt werden.

 

Feinstaubaufkommen in Innenräumen

Auch in Wohn- und Büroräumen ist das Aufkommen von Feinstaub ein wichtiges Thema, schließlich verbringen die meisten Menschen viel Zeit in geschlossenen Räumen. Feinstaub dringt nicht nur von der Straße nach innen, sondern kann durch bestimmte Quellen direkt im Raum entstehen. Zu diesen Quellen gehören unter anderem Tabakrauch und Kerzenruß. Aber auch durch Tätigkeiten wie Kochen, Braten oder der Aufenthalt von Personen in Räumen kann Feinstaub erzeugen oder aufwirbeln. Computer, Kopierer und Drucker stellen zusätzliche moderne Feinstaubquellen dar. Vor allem im Winter kann es durch vermehrtes Heizen zu einer besonders hohen Feinstaubkonzentration im Innenraum kommen.

Während die Jahreszeiten kommen und gehen, sind unsere Häuser und Wohnungen unser Rückzugsort. Regen oder Schnee draußen? Allergie-Saison? Zeit, drinnen zu bleiben, zu Arbeiten, mit der Familie sein, ein Buch zu lesen. Aber sind wir hier wirklich geschützt?

Was kann ich tun, um die Luft zu Hause besser und sicherer zu machen? Dabei geht es vor allem um Gerüche, Allergene, Chemikalien und Feinstaub.

Einige der folgenden Strategien können dabei helfen:

Halten Sie die Luftfeuchtigkeit zwischen 30 und 50 Prozent. Saugen Sie Teppiche und Einrichtungsgegenstände mit einem hocheffizienten Filtervakuum, wischen Sie Böden und Stauboberflächen häufig ab. Teppiche, Möbel und Baumaterialien gründlich reinigen und trocknen oder ersetzen.

    Ändern Sie die Reinigungsroutinen und mischen Sie niemals Reinigungsmittel. Zum Beispiel setzt das Mischen von Bleichmittel mit Ammoniak oder sauren Reinigern wie Toilettenreinigern giftige Gase frei. Statt dessen halten Sie „nach Reinigungsprodukten ausschau, … mit der Bezeichnung Safer Choice – sie funktionieren genauso gut wie härtere Reinigungsmittel, aber sie fügen Ihrer Luft keine schädlichen oder irritierenden Chemikalien hinzu“ , sagt Doug Feenstra, Leiter der Produktentwicklung im Bereich Home Care bei Amway.

    Die Belüftung verbessern. Verwenden Sie Abluftventilatoren in Badezimmern und Küchen. Feuchte Luft aus Kriechräumen und Dachböden richtig entlüften.

    Verwenden Sie ein Luftfiltersystem. „Betreiben Sie kontinuierlich einen Atmosphere_Sky_in_Arbeit_14012018hocheffizienten Luftreiniger und halten Sie Ihr Haus so luftdicht wie möglich“, rät Teerman.

    „Die Reinluftfördermenge (CADR) ist die Hauptleistungskennzahl. Sehr wirksam zur Verbesserung der Luftqualität ist das Atmosphere Sky™ Luftfiltersystem.“

Mit dem innovativen Luftfilter Atmosphere Sky(TM) macht es wirklich einen Unterschied: weniger Feinstaub im Haus, weniger Keime, bessere Luft, Gerüche hängen nicht mehr stundenlang im Raum. Bis 99,99% Partikel bis 0,007 Mikrometer schafft er.  Wenn schon wir diesen hohen Nutzen feststellen, die wir weder Allergien noch andere Atemprobleme haben, welchen Nutzen haben dann jene, Kinder, ältere Menschen, Allergiker, Herzkranke, aber auch gesunde Menschen und viele andere,  denen öfter mal die Luft sprichwörtlich „ausgeht“?

Atmosphere Sky™ – Reine Luft in fünf Minuten

Der Luftreiniger Atmosphere Sky von Amway liefert saubere Luft in Häusern, die sonst Feinstaub, Viren, Allergene und Schimmelpilze enthalten könnten.    

Der Luftreiniger Atmosphere Sky von Amway kann mithilfe der „Atmosphere Connect“-App über das Smartphone von überall aus gesteuert werden.

Wir haben uns für diesen wertvollen Helfer entschieden und können ihn jedem empfehlen!  Gerne beraten und informieren wir Sie dazu.

Luftfiltersystem Atmosphere Sky™

UVP      1.794,50 EUR

Aktionsangebot:

1525,50 EUR